Wie kommen Schnecken ins Hochbeet?

Wie kommen Schnecken ins Hochbeet?

Schnecken im Hochbeet sind lästig. Ich habe bei uns welche gesehen. Helfen meine genialen Methoden gegen Schnecken etwa nicht? (Lest in diesem Artikel mehr über diese zwei Methoden).

Doch! Sie helfen! Und trotzdem kriechen Schnecken im Hochbeet rum und futtern Gemüse weg. Im Vergleich zu bodennahen Beeten hält sich der Schaden jedoch in Grenzen.

Aber klären wir die Frage, wie Schnecken trotz ultimativer Hilfsmittel ins Hochbeet kommen? Denn kennt man die Ursache, kann man das Problem von der Wurzel her ausreißen.

# Ursache 1) Schnecken kommen durch Kompost ins Hochbeet

Wie schaffen es Schnecken mit eigenem Kompost ins Hochbeet? Ich habe diese Theorien aufgestellt:

Durch das Sieben des Komposts werden die kleinen Schnecken rundum mit Erde eingewutzelt und deshalb sieht man sie nicht. Auf diesem Weg schaufle ich sie mit Kompost ins Beet.

Oder aber es sind irgendwo Schneckeneier, zum Beispiel an den Rändern des Komposts abgelegt und dann landen sie ebenfalls im Hochbeet.

Es dauert nicht lange, und schon futtert sich der Schnecken-Nachwuchs durchs Gemüse. Das Problem ist, dass die Schnecken, bleiben sie unentdeckt, sich im Laufe der Zeit erstklassig schnell vermehren und sich dadurch eine beachtliche Schneckenpopulation im Hochbeet aufbauen kann. Das gilt es zu verhindern!

Mit gekauftem Kompost bringt ihr keine Schnecken ins Hochbeet, denn der ist ja tot, ähem – in der Regel hocherhitzt.

# Ursache 2) Schnecken kriechen über das Kupferband

Kupfer gegen Schnecken im Hochbeet.

Ich habe am als Schneckenschutz am Hochbeet Kupferbänder befestigt und dabei festgestellt, dass es offensichtlich Qualitätsunterschiede hinsichtlich des Materials gibt.

Manche Kupferbänder zerreißen schon beim bloßen Anschauen und ich frage mich, wie hoch der teure Kupferanteil wohl sein wird? Manchmal habe ich den Verdacht, dass da gespart wird!

Wie sonst ließe sich erklären, dass manche Kupferbänder auf Schnecken nicht abschreckend wirken? Wobei das auch nicht immer der Fall ist.

Manche Schnecken schaffen es nicht über das Kupferband, über das deren Kolleg*innen drüber kriechen. Vielleicht tun die auch nur so, als ob sie nicht drüber kämen, wenn ich zuschaue.

Ich fantasiere mal: Je weniger Kupfer das Band enthält, desto einfacher ist es für die Schnecken, darüber zu kriechen. Wie komme ich auf diese Idee?

An neueren Kupferbändern kriechen unsere Schnecken leichter über diese Barriere als an den Kupferbändern, die wir vor vielen, vielen Jahren gekauft haben.

Zwischenzeitlich hat der Kupferpreis stark angezogen. Vielleicht liegt da die Schnecke begraben?

Dazu muss ich sagen, dass es nur einzelne Schnecken sind, die über das Kupferband kriechen. Und diese haben in der Regel einen genialen Trick: Sie bilden mit ihrem elastischen Körper eine Brücke, sodass sie keinen Kontakt zum Kupfer haben. Dann den Kopf auf der anderen Seite des Kupferbandes abgelegt und weitergekrochen.

Wenn ich solch vereinzelt schlaue Schnecken sehe, sammle ich sie gleich ab und trage sie weit fort. Nicht, dass sie den Trick den anderen Schnecken weitersagen.

Denn die meisten Schnecken kennen diese Methode nicht! Sie kriechen nur unterhalb des Kupferbandes entlang,  geben irgendwann auf und kriechen wieder ohne Mittag- oder Abendessen Richtung Boden.

# Ursache 3) Schnecken kommen mit Mulch ins Hochbeet

Schnecken kommen auch mit Mulchmaterial ins Hochbeet. Das habe ich an Herbstlaub beobachtet. Nachdem es eine Weile rumgelegen ist, dachte ich mir: Nehme ich das Laub als Mulchdecke, damit es Wintergemüse und Knoblauch schön warm haben.

Das Herbstlaub also flugs zusammengerecht und ins herbstliche Hochbeet gepackt. Ein paar Tage später habe ich mich gefragt, woher die vielen Schnecken plötzlich kommen? Mir nichts dabei gedacht und nochmal ´ne Ladung Laub angehäuft. Und da habe ich sie gesehen! Die Schnecken an den Blättern!

# Ursache 4) Schnecken waren schon im Hochbeet

Das gibt es auch: Dass Schnecken schon im Hochbeet waren, bevor man sich um Schneckenschutz gekümmert hat.

Meine Erkenntnisse mit Schnecken im Hochbeet

Wenn man Schneckenschutz am Hochbeet befestigt hat, tun sich die Schnecken schwer, ans leckere Gemüse zu kommen. Doch sie finden immer Wege! Deshalb bei Mulch und Kompost damit rechnen, dass man sich Schnecken ins Hochbeet holt. Da kann man den Schnecken jedoch keinen Vorwurf machen. Da ist man selber schuld.

Viel Freude in Garten und Natur

Sonja Berndl

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management mit Real Cookie Banner