9 Tricks für den Gemüseanbau im kleinen Garten

Gemüse anbauen im kleinen Garten

Wir bauen unser Gemüse im Garten auf kleinem Raum an, um genau zu sein: auf einer Beetfläche von ungefähr 10 qm. Damit kommen wir (2 Personen) ausgezeichnet über die Saison, kaufen fast nichts zu.

Damit es euch auch so geht, ihr trotz kleinem Garten ganz schön viel Gemüse ernten könnt und euch gut mit frischem Grün versorgen könnt, verrate ich euch ein paar Tricks. Mein absoluter Geheimtipp ist auch dabei!

Aber zuerst stelle ich etwas richtig: Unser Garten ist gar nicht so klein, von wegen Handtuchgröße!

Welches Gemüse eignet sich also für den Anbau im kleinen Garten?

# Idee 1) Gemüse, das nicht viel Platz braucht oder platzsparend wächst

Feldsalat für Gemüse anbauen im Kleingarten

Wenn ihr über eurem Beetplan verzweifelt, weil ihr nur wenig Fläche für den Gemüseanbau habt, dann sät Gemüse aus, das ihr gerne mögt und das nicht viel Platz braucht.

Selbst in kleinen Gemüsegärten könnt ihr dann Gemüse anbauen, das mehrere Monate im Beet bleibt.

Oder ihr nutzt bei manchem Gemüse den Platz anders. Manches Gemüse kann je nach Sorte entweder in die Breite oder in die Höhe wachsen. Zum Beispiel funktioniert das bei Stangenbohnen gut, die ihr anstelle von Buschbohnen anbaut.

Hier ist die Liste mit Gemüse, das wenig Platz braucht

  • Blattmangold
  • Chinakohl
  • Erbsen
  • Feldsalat
  • Lauch
  • Karotten
  • Knoblauch
  • Knollenfenchel
  • Kohlrabi
  • Mairübchen
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rote Bete
  • Salat
  • Schnittsellerie
  • Stangenbohnen
  • Stangensellerie
  • Winterpostelein

# Idee 2) Gemüse im kleinen Garten anbauen, das man lange ernten kann

Welches Gemüse im kleinen Gartenß

Schaut beim Gemüseanbau auf ein langes Erntefenster. Ich meine damit Gemüse, das ihr nicht nur einmal aussät, erntet und weg ist es, sondern Gemüse, das trotz Ernte weiterwächst.

Sorry, aber Weiß- und Blaukraut gehören da leider nicht dazu. Weißkohl und Co. brauchen viel Platz und wachsen nur langsam. Und ihr könnt es nur einmal ernten!

Also, warum ein Beet praktisch die ganze Gartengemüsesaison über belegen, damit man nur ein einziges Mal ernten kann?

Außerdem ist das Ausfallrisiko zu hoch. Denn wenn dann auch noch die Raupen der Kohlweißlinge vorbeigucken, dann war der Platz belegt und es gibt keine Ernte. Dafür ist der Platz im kleinen Gemüsegarten viel zu schade.

Die Gemüse mit langer Erntezeit sind:

  • Blattmangold: Wenn ihr die äußeren Blätter erntet, wächst er bis zum Frühjahr des Folgejahres immer wieder nach.
  • Salat: Erntet immer die äußeren Blätter, so wächst er ebenfalls immer von innen nach, bis er zu blühen beginnt. Mit dieser Methode könnt ihr lange frischen Salat von jeweils einer einzigen Pflanze ernten. Ich mache das nicht nur mit Pflücksalat sondern auch mit Kopfsalat so.
  • Stangenbohnen: Buschbohnen bringen weniger Ertrag als Stangenbohnen und brauchen viel mehr Platz. Letztere könnt ihr bei guter Pflege bis in den Herbst hinein ernten.
  • Lauch: Erntet Lauch nicht als Ganzes samt Wurzel. Schneidet vom Lauch immer so viel von oben ab, wie ihr braucht. Der Lauch wächst weiter! Das dunkelgrüne Laub ist ebenfalls lecker! Außerdem enthalten dunkelgrüne Gemüseteile sowieso mehr Folsäure als die gebleichten oder hellen Gemüseteile.
  • Stangensellerie: Erntet vom Stangensellerie immer nur die äußeren Stängel. Dann wachsen von innen immer wieder neue nach. Die Blüte macht dem dann irgendwann ein Ende.
  • Schnittsellerie: Schnittsellerie wird auch Selleriepetersilie genannt. Schneidet immer die Stängel und Blättchen von außen ab, damit er vom Herz her weiterwachsen kann.
  • Grünkohl: Erntet die Grünkohlblätter möglichst jung und schneidet ihn nicht als ganzen Strunk ab, dann wächst er an der Spitze immer weiter.

# Idee 3) Verwertet bei wenig Raum mehr vom Gemüse

Gemüse anbauen auf kleinem Raum

Ihr habt für eure leckere Salatschüssel die äußeren Salatblätter geerntet und jetzt ist die Schüssel nur halbvoll? Packt andere Gemüseteil mit rein! Das Kraut von vielen Gemüsen ist viel zu schade zum Wegwerfen. Wusstet ihr, dass die Blätter der Roten Bete zum Teil mehr Nährstoffe enthalten als die Knolle selber?

Schneidet etwas Kraut von diesem Gemüse ab:

  • Blätter der Roten Bete
  • Karottenkraut
  • Kraut des Knollenfenchels (Mmmmh! Ich liebe den süßlichen Anisgeschmack!)
  • Das Grüne von den Radieschen
  • Kleine Grünkohlblätter
  • Teile oberhalb der Knollen vom Knollenfenchel
  • Knoblauchblätter

# Idee 4) Baut im kleinen Garten Gemüse im Topf an

Ideen für den kleinen Gemüsegarten: Gemüse im Topf

Eine tolle Idee, um die Fläche im kleinen Gemüsegarten zu erweitern ist, Gemüse im Topf anzubauen. Das funktioniert ganz wunderbar bei Tomaten! Für den Winter gibt es dann Feldsalat im Topf oder auch Rote Bete.

Wer sagt, dass der Topf immer auf der Terrasse stehen muss? Er kann auch zwischen Zierpflanzen hervorgucken.

Ich habe letzes Jahr zum Beispiel robuste Freilandtomaten vor den Holzstapel für den Holz-Brotbackofen gesetzt und Gurken vor den Totholzhaufen.

# Idee 5) Baut Gemüse zwischen Ziersträuchern und Zierblumen an

Das Gemüse muss gar nicht im Topf wachsen, manches lässt sich auch ohne Topf anbauen, kann sich zwischen Zierpflanzen und Blumen tummeln. Topinambur ist ein typisches Gemüse, das abseits des Gemüsebeetes wächst.

Bei uns wächst auch Meerrettich irgendwo im Garten.

Meerrettich zwischen Maibeere, Hibiskus, Aroniabeere und anderen Ziersträuchern

# Idee 6) Baut Gemüse an, das eine kurze Kulturdauer hat

Wenn ihr Gemüse anbaut, das schnell wächst, könnt ihr die Fläche im Beet öfter nutzen.

Gemüse, das den Platz schnell wieder freigibt:

  • Mairübchen
  • Radieschen
  • Rettich / Radi
  • Salat

# Idee 7) Wintergemüse trotz kleinem Garten anbauen

Topinambur - ein leckeres Wintergemüse.

Wenn im Beet nach und nach Platz frei wird, baut hier Wintergemüse an. Es muss nicht viel sein, jedoch verlängert ihr damit eure Erntesaison erheblich.

Und es fühlt sich super gut an, wenn man selbst im Winter noch etwas Frisches, selbst Angebautes ernten kann. Auch wenn es vielleicht mit gekauftem Gemüse verlängert wird.

Als Wintergemüse eignen sich:

  • Feldsalat
  • Lauch
  • Schwarzer Rettich
  • Karotten
  • Kohlrabi
  • Grünkohl
  • Butterkohl
  • Topinambur
  • Winterpostelein

# Idee 8) Gönnt euch ein bestimmtes Gemüse trotz kleinem Gemüsegarten

Vielleicht denkt sich jetzt jemand „Grünkohl und Butterkohl ist ein Widerspruch zu den anderen Ideen für den Anbau von Gemüse im kleinen Garten“? Gönnt euch ein oder zwei Gemüsesorten, die ihr total gern habt und die keinem der genannten Kriterien entsprechen. Wir wollen uns schließlich nicht kasteien, oder?

Ich will im Winter auf keinen Fall auf Butterkohl verzichten. Mit seiner Leuchtfarbe nach dem Frost sieht er einfach zu schön aus und ergänzt den Salat mit frischem Grün aus dem Garten.

Oder Pastinaken, die müssen ebenfalls sein. Allerdings bauen wir davon nicht den ganzen Bedarf an, sondern kaufen zu. Ich freue mich wie eine Schneekönigin über jede einzelne eigene Pastinake!

# Idee 9) Erntet essbare Wildpflanzen im Garten

Essbare Wildpflanzen Schafgarbe und Gundermann im kleinen Garten
Schafgarbe beim Rhabarber

Eure Salat- oder Gemüseausbeute ist zu klein? Kein Problem. Jetzt kommt mein unschlagbarer Geheimtipp! Lasst essbare Wildkräuter im Garten wuchern –  ähem wachsen!

Denn sie brauchen keine Pflege, kümmern sich um sich selbst, halten den härtesten Winter und heißesten Sommer aus! Selbst mit Schnecken und Wühlmäusen hat man kaum Probleme! Diese lieblichen Tiere fressen lieber Kulturgemüse.

Packt daher eine Handvoll verschiedener essbarer Wildpflanzen in die Schüssel, schon wird aus wenig viel! Und der Geschmack ist unvergleichlich!

Achtung! Wer sich einmal an den würzigen Geschmack gewöhnt hat, dem kommt jeder Salat ohne Wildkräuter fade vor!

Ein weiterer Vorteil ist, dass essbare Wildpflanzen oft deutlich mehr Vitalstoffe als Kulturgemüse enthalten. So gebt ihr eurem Körper gleich noch eine Extraportion Nährstoffe.

Das Essen mit Wildkräutern aufzupeppen funktioniert nicht nur im kalten Salat sondern auch mit heißen Speisen.

Hier ein paar Beispiele von essbaren Wildpflanzen:

  • Die Gemüsefüllung im Pfannkuchen ergänzt Giersch
  • Brennnessel passt zu Spinat oder Mangold
  • Bärlauch, Nachtkerzen und Franzosenkraut werten Salat auf
  • In der Quiche landet Rainkohl

Ihr könnt natürlich zum Sammeln von Wildkräutern raus in die Natur gehen. Dennoch ist es superpraktisch, die Wildpflanzen im Garten wachsen zu lassen.

Ich gehe raus in den Garten, ernte Gemüse aus dem Hochbeet und drehe noch eine Ernterunde bei den essbaren Wildpflanzen!

Essbare Wildkräuter Johanniskraut und Labkraut zwischen Zierblumen.
Johanniskraut und Labkraut zwischen Zierblumen
Nachtkerzen bei Taglilien
Nachtkerzen bei den Taglilien

Überblick über die Ideen, mit denen ihr im kleinen Gemüsegarten viel anbauen und ernten könnt

  • Gemüse mit geringem Platzbedarf wählen oder das in die Höhe wächst
  • Gemüse, das ein langes Erntefenster beschert
  • Vom Gemüse alle möglichen Teile ernten
  • Gemüse im Topf anbauen
  • Im kleinen Garten Gemüse zwischen Ziersträuchern und Blumen anbauen
  • Gemüse aussäen oder pflanzen, das schnell wächst
  • An Wintergemüse denken
  • Für ein einzelnes „ohne-das-geht-es-nicht-Gemüse“ alle Ideen über den Haufen werfen
  • Essbare Wildpflanzen / Wildkräuter ernten
Wildkräuter im kleinen Garten ernten

Meine Erkenntnisse mit dem Anbau von Gemüse auf kleiner Fläche

Mit einer Kombination der verschiedenen Ideen zum Anbau von Gemüse im kleinen Gemüsegarten steht einer reichen Ernte fast nichts mehr im Weg. „Fast“ deshalb, weil irgendetwas immer schiefgeht. Mehltau hat sich auf der Gurke breitgemacht? Ärgerlich. Wenn ich dann einen gelben Marienkäfer sehe, freue ich mich, dass er etwas zum Fressen findet, denn er hat sich auf Mehltau spezialisiert. 🙂

Viel Freude in Garten und Natur

Sonja

___________________________________________________________

Mischkulturpartner von 11 Gemüsen, die (fast) jedem gelingen und wenig Platz brauchen.

Melde dich für den Newsletter an und die Übersicht über die 11 gelingsichersten Anfängergemüse gibt´s als Geschenk dazu!

  • Mit der Anmeldung stimmst du zu, dass ich dir per Email neben gratis Infos auch Hinweise zu meinen Angeboten rund um Garten und Natur schicke. Du willigst auch in meine Datenschutzerklärung ein. Abmelden jederzeit möglich.

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management mit Real Cookie Banner